Heizstrahler für die Gastronomie

Heizung für den Außenbereich von Cafés, Restaurants, Bars und Hotels in der Gastronomie

In den letzten Monaten musste die Gastronomie eine harte Zeit überstehen. Aufgrund der Corona-Krise waren viele Cafés, Restaurants, Bars und Hotels wochenlang geschlossen und sind nur unter strengen Hygieneauflagen wieder geöffnet. Ein großer Vorteil in der derzeitigen Lage sind Außenbereiche. Diese lassen sich mit ausreichend Abstand bewirten und auch die Gäste ziehen im Moment lieber eine Bewirtung im Freien vor. Auch viele Städte und Gemeinden haben die Außengastronomie unterstützt, in dem sie die Erweiterung der Flächen erlaubt haben.
Doch sobald der Herbst kommt, wird es vielen Gästen im Außenbereich zu kalt und sie bevorzugen Plätze im Inneren des Restaurants oder Cafés. Da viele Gaststätten aber nicht ausreichend Bewirtungsmöglichkeiten unter den derzeitigen Auflagen haben, ist es sinnvoll, den bestehenden Betrieb in der Außenbewirtschaftung aufrecht zu erhalten. Mit Heizstrahler besteht für die Gastronomie die Möglichkeit, weiterhin ihre Terrassen in der Herbstsaison und den Wintermonaten zu nutzen und gleichzeitig auch das Ansteckungsrisiko gering zu halten.

Einfache und unkomplizierte Sofortwärme

Heizstrahler für die Gastronomie sind eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, um im Herbst und Winter Biergärten weiterhin im Freien betreiben zu können. Es gibt viele verschiedene Arten und Installationsmöglichkeiten, sodass es für jeden Außenbereich das passende Modell gibt.
Heizgeräte für den Außenbereich unterscheiden sich in zwei Betriebsarten: Gas- und Elektroheizstrahler. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in den kommenden Abschnitten erläutern werden.


Gasheizstrahler für große Gasto-Terrassen

Gasheizstrahler, oder auch bekannt als Heizpilze, sind derzeit noch in vielen Städten und Kommunen verboten, aber aufgrund der derzeitigen Situation können vielerorts diese Verbote temporär gelockert werden. Wie der Name schon sagt, wird der Gasheizstrahler entweder mit Erdgas oder Propangas beheizt. Das Gas wird im Heizstrahlerkopf entzündet und die Wärme durch das Hitzeschild verteilt. Dadurch wird Strahlungswärme erzeugt und die Luft wird erwärmt. Gas-Heizstrahler gibt es als Deckenmodelle oder als mobil einsetzbare Standgerät. Einige Standmodelle haben eine offene Flamme, die mit einer Glasscheibe geschützt ist. Dadurch entsteht gleichzeitig noch ein gemütliches Ambiente. Da Gasheizstrahler deutlich mehr Leistung bringen als die elektrische Variante, können sie je nach Modell bis zu 20 qm erwärmen. Allerdings sind die Kosten bei Propanbetrieb recht hoch und die Flasche muss regelmäßig getauscht werden. Dafür sind die Propangas Heizstrahler Modelle flexibel einsetzbar. Wichtig ist es beim Einsatz im Dauerbetrieb nur Markengeräte zu nutzen, die den geltenden Sicherheitsbestimmungen (Tüv Zeichen, CE Zeichen) entsprechen.


Sonnenwärme mit Elektro-Heizstrahlern

Elektroheizstrahler hingegen erwärmen mit ihren Infrarotstrahlen nicht die Luft, sondern Gegenstände wie Tische, Stühle oder Personen. Infrarotstrahlen kennen wir bereits von der Sonne und empfinden diese Wärme als sehr angenehm. Dadurch lassen sich Sitzgelegenheiten im Außenbereich deutlich gezielter und effizienter beheizen.
Infrarotstrahler können an der Decke, Wand oder an Sonnenschirmen montiert werden. Ebenso gibt es flexible Standgeräte für den mobilen Einsatz. Einzige Voraussetzung ist eine Stromleitung, an der die Geräte angeschlossen werden können. Die meisten Marken Heizstrahler lassen sich bequem per Fernbedienung steuern. Sobald Gäste sich an den Tisch setzen, lässt sich per Knopfdruck angenehme Wärme erzeugen. Im Betriebskosten Vergleich sind die elektrischen Heizstrahler wesentlich günstiger als Gasheizstrahler und nahezu wartungsfrei.
Mit Wärmestrahler im Außenbereich kann das Hotelgewerbe und die Gastronomie die Umsätze steigern, denn Sitzplätze bleiben auch über den Winter bestehen und Gäste haben mehr Möglichkeiten, um mit ausreichend Abstand Getränke und Speisen zu genießen. Die Hygienekonzepte können mit Heizstrahlern eingehalten werden und für viele Restaurants, Cafés und Bars sind Heizstrahler eine Möglichkeit, um auch weiterhin den Betrieb aufrecht erhalten zu können.


Heizstrahler-Shop24.de - Ihr Sofortwärme Experte

Mittlerweile gibt es sogar die Möglichkeit bei einigen Banken elektrische Wärmestrahler mit einem KfW-Kredit zu fördern. Dafür wird ein genauer Beheizungsplan benötigt. Gerne planen wir Ihnen die zu beheizende Fläche mit passenden Heizstrahlern für Ihren Außenbereich, sodass Sie diesen nur noch mit dem Kreditantrag bei Ihrer Bank einreichen müssen. Sprechen Sie uns jederzeit an und wir beraten Sie rund um das Thema "Heizstrahler in der Gastronomie" und wie Sie diese am besten nutzen können, um Ihren Umsatz zu steigern und gut durch diese Krise zu kommen.


Jetzt Kontakt aufnehmen!

Foto oder Skizze hochladen

Datei auswählen
Absenden

Unser Content ist urheberrechtlich geschützt! ©