Heizstrahler Test Heatscope Spot 2800W

Testbericht zu Heatscope Spot 2800W

In diesem Heizstrahler Test haben wir den Infrarot Wärmestrahler Heatscope® Spot 2800W mit Fernbedienung unter die Lupe genommen und berichten vom Auspacken bis zur Handhabung über Plus- und Minuspunkte, sowie die Vor- und Nachteile des Gerätes.

Die besten Infrarotheizstrahler


Heatscope Spot 2800 W Heizstrahler im Test

Der Heatscope Spot 2800W ist ein Heizstrahler "Made in Germany" - deutsche Qualität vereint mit energieeffizienter Heiztechnologie. Hier handelt es sich um einen Carbon-Heizstrahler (Infrarotstrahlung mit schneller Mittelwelle), der innerhalb von wenigen Sekunden Wärme erzeugen kann. Das Gehäuse besteht aus einem beschichtetem Aluminium-Korpus mit satinierter Oberfläche und hinterlüfteter Rückseite. Bei korrekter Installation des Heizstrahlers ist eine Energie-Einsparung von 30-40% gegenüber handelsüblichen Halogen-Strahlern bei gleicher Leistung möglich, dank der verwendeten Carbon-Technologie in Verbindung mit einem patentierten hocheffizienten Reflektor- und Lüftungssystems. Der Heatscope Spot hat ein Lamellengitter, durch das das Licht in einem reduzierten warmen orangenen Ton scheint und für eine gemütliche und warme Atmosphäre sorgt. Das sichtbare Licht hat weniger als 600 Lux und ist damit weniger hell als vergleichbare Heizstrahler.
Der Infrarot-Heizstrahler Heatscope Spot kann sowohl im Innenbereich wie auch im überdachten Outdoorbereich eingesetzt werden, da das Gehäuse witterungsbeständig ist. Die lieferbaren Farben Weiß/Weiß, Schwarz/Schwarz oder Titan mit schwarzem Lamellengitter passen zu fast jeder Umgebung. Der Heatscope Spot erfüllt die Norm EC-Direktive 2009/125/EC für Energieeffizienz und ist somit einer der ersten dieser Art. Das Design ist schlank gehalten, sodass das Gerät nicht zu wuchtig wirkt. Dieses Modell ist mit einer Fernbedienung erhältlich, mit der sich drei Leistungsstufen ganz bequem aus der Entfernung schalten lassen. Der Infrarot-Heizstrahler Heatscope Spot ist bestens geeignet für den privaten wie gewerblichen Einsatz und kann sofort zum Einsatz kommen, sobald das Kabel und der Stecker angeschlossen wurde.


Verpackung des Gerätes

Der Heizstrahler wurde umweltschonend mit einer Verpackung die nach §6 der Verpackungsordnung zertifiziert wurde verpackt. Somit kann die Verpackung umweltgerecht in Sammelbehälter für Verpackungsmaterialien entsorgt werden. Der Heizstrahler und die Zubehörteile sind besonders bruch- und stoßsicher verpackt.


Im Test die Grundausstattung des Heizstrahlers

Es gibt aus der Heatscope Spot Serie insgesamt drei Modelle, die sich in der Leistung 1600W / 2200W und 2800W unterscheiden. Das Basismodell lässt sich manuell in zwei Leistungsstufen regeln. Das Plusmodell enthält eine Infrarotfernbedienung, über die sich drei Leistungsstufen regeln lassen. Wir haben für Sie das Modell mit 2800 Watt Leistung und Fernbedienung getestet. Zur Grundausstattung gehört ein Kabel mit 1,75m Länge, die Montage- und Gebrauchsanleitung, das Zubehör für die Wand- oder Deckeninstallation, sowie die Infrarot Fernsteuerung.


Montage und Aufbau des Heatscope Spot Heizstrahlers

Die Original Montage- und Gebrauchsanleitung ist übersichtlich strukturiert und gut beschrieben. Auf den ersten beiden Seiten sind die einzelnen Abbildungen für eine Decken- und/oder Wandmontage dargestellt. Auf den folgenden Seiten finden sich die Mindestmontageabstände, die Montageanweisungen, die Inbetriebnahme- und Pflegehinweise. Die mitgelieferte Infrarot Fernsteuerung hat ein eigenes ausführlich beschriebenes Kapitel in dieser Borschüre. Zum Schluss folgen noch die technischen Daten und der elektrische Anschluss mit Leitungsquerschnittsabbildungen. Die Montage- und Gebrauchsanleitung ist ausführlich dargestellt und in den Sprachen Deutsch und Englisch verfasst. Die Montage Werkzeuge sind nicht im Lieferumfang enthalten.


Vorteile:
  • Der Heizstrahler ist bereits zusammengebaut und braucht nur noch an die elektrische Leitung angeschlossen werden und an die Decke oder Wand montiert werden.
  • Es gibt keine scharfen Ecken oder Kanten.
Nachteile:
  • Das zur Montage nötige Werkzeug fehlt leider im Lieferumfang.
  • Ein Schuko Stecker ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Die Handhabung des Heizstrahlers im Test

Der Heatscope Spot Heizstrahler hat einen 220-240V Anschluss. D.h. der Heizstrahler kann sofort nach dem Anschließen an eine elektrische Leitung oder bei Installation des Kabels und eines Schukostecker auch über eine Steckdose sofort in Betrieb genommen werden. Der Infrarotstrahler ist in wenigen Sekunden auf voller Betriebstemperatur und gibt unmittelbar angenehme und wohltuende Wärme ab. Das Gerät ist solide verbaut und hat weder scharfe Ecken noch Kanten.

  • Einfach zu bedienen
  • Nach dem Anschluss sofort einsatzbereit
  • In wenigen Sekunden auf voller Betriebstemperatur

Im Test die Leistung, Wärmemessung und das ausgestrahlte Licht

Die Leistung entspricht absolut der Vorgabe des Herstellers. Das Modell mit 2800 Watt Wärmeleistung kann eine Fläche von 7-9 m² beheizen. Wir haben eine Wärmemessung mit dem Dobocool GM900 Infrarot Thermometer durchgeführt. Die Wärmemessung ergab eine Umgebungstemperatur von 26°C. Gemessen wurde in einem Abstand von 2,1 Meter. Das bedeutet, dass ein runder Tisch mit 4-5 Stühlen bei optimaler Installation ausreichend beheizt werden kann. Die Wärmeverteilung ist gleichmäßig und weitreichend.
Das Licht erscheint in einem leicht orangefarbenen Ton (weniger als 600 LUX), das durch die vorgesetzten Lamellen noch etwas zurückgehalten wird, weniger störend als bei vergleichbaren Produkten.


Test Übersicht Merkmale

Den Heizstrahler gibt es in drei verschiedenen Farbkombinationen und drei verschiedenen Leistungsstufen.

  • Farbe: Weiß mit weißem Lamellengitter, Schwarz/Schwarz und Titan/Schwarz
  • Spot 1600W
    • Leistung: 1600W
    • Maße (LxBxH): 670 x 184 x 82 mm
    • Gewicht: 3,5 kg
    • Versorgt, je nach Wetter und Temperatur, eine Fläche von bis zu 4 m² mit Wärme
  • Spot 2200W
    • Leistung: 2200W
    • Maße (LxBxH): 810 x 184 x 82 mm
    • Gewicht: 4 kg
    • Versorgt, je nach Wetter und Temperatur, eine Fläche von bis zu 6 m² mit Wärme
  • Spot 2800W
    • Leistung: 2800W
    • Maße (LxBxH): 890 x 184 x 82 mm
    • Gewicht: 4,5 kg
    • Versorgt, je nach Wetter und Temperatur, eine Fläche von bis zu 7-8 m² mit Wärme
  • Temperatur Oberfläche: 400°C
  • Temperatur Gehäuse: ≤ 150°C
  • Sichtbares Licht: ≤ 600 Lux
  • Material: Aluminium beschichtet
  • Kabel: 1,1 m lang / 3x1,5mm² ohne Schukostecker
  • Stromanschluss: 230 V
  • IP-Schutzlasse IPX4 (spritzwassergeschützt)
  • Max. Leistung: 15 Sek.
  • Basisversion: ein/aus + zwei manuell schaltbare Leistungsstufen (50%, 100%)
  • Plusversion:ein/aus + 3 Leistungsstufen (50%, 80% und 100%) mit Fernbedienung
  • Einsatzbereich: innen / außen überdacht

Im Test der optische Eindruck

Der Heatscope® Spot 2800W Infrarot-Heizstrahler hat ein schlankes Gehäuse und lässt sich aufgrund der drei möglichen Farbvarianten in fast jede Umgebung integrieren. Im Original sieht das Gerät viel edler und stylischer aus, als es auf den Fotos zu erkennen ist. Das reduzierte Licht ist in keiner Weise störend, so wie man es früher von Heizstrahlern gewohnt war. Das Licht schafft ein angenehmes Ambiente.

Produkt Video zu Heatscope® Spot 2800W Infrarot Heizstrahler


Unser Testfazit

Der Heatscope® Spot 2800W Infrarot Heizstrahler überzeugt durch sein schlankes Aussehen und der besonders stabilen Carbon Bauweise auf ganzer Linie. Insbesondere die simple Handhabung und dass der Heatscope Heizstrahler direkt nach dem Einschalten seine Wärme abgibt , fällt hier besonders auf. Zusätzliche Pluspunkte liefert die Tatsache, dass der Heizstrahler geräusch- und geruchlos arbeitet und wartungsfrei ist. Durch die drei verschiedenen Farbvarianten lässt sich der Heizstrahler nahezu in jede Terrassen- oder Wohnungseinrichtung integrieren. Der getestete Heatscope® Spot 2800W Infrarot Heizstrahler ist für die Innen- und die überdachte Außennutzung konzipiert, und lässt sich dadurch für den privaten wie für den gewerbliche Bereich bestens einsetzen.
Allerdings ist er nicht zum Deckeneinbau geeignet. Aber die Wärmeverteilung ist weitreichend und gleichmäßig. Alles in allem ist der Heatscope Spot 2800W mit Infrarotfernbedienung ein gelungener Heizstrahler mit starker Heizleistung im mittleren Preissegment. Damit lassen sich kühle Sommerabende bestens überstehen.

Beratungsformular Heizstrahler

Unser Content ist urheberrechtlich geschützt! ©